Wir produzieren global viel zu viel Plastikmüll und recyceln viel zu wenig – auch in Deutschland.

Plastikproblematik in Deutschland

Plastik ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken, verursacht aber gravierende Umweltprobleme. Selbst in Deutschland finden sich große Mengen von Kunststoffabfällen in der Natur wieder.

Rezyklat als Wunderwaffe gegen die Umweltverschmutzung? Leider ist das nicht so einfach. Oftmals ist recycling mit hohen kosten und ernergetischem Aufwand verbunden. Hinzukommt, dass die “Plastikvielfalt” uns einen Strich durch die Rechnung macht.

Wir nehmen Mikroplastik über unsere Lebensmittel auf ohne es zu merken und ohne die Folgen zu kennen.

Bei der Herstellung von Plastik wird Erdöl benötigt was bei der Verarbeitung CO2 austößt.

Gelangt Plastikmüll in die Umwelt so zersetzt er sich mit der Zeit in feine Partikel – das sogennante Mikroplastik. Was sich im ersten moment klein anhört, entwickelt sich immer mehr zu einem großen Problem.

Produkte werden einmalig produziert und nach der Nutzung deponiert oder verbrannt.

Deutschland und andere westliche Länder exportieren ihren Müll, anstatt ihn zu recyclen.

Das Plastikproblem ist nicht ein Plastik-Problem, sondern ein menschliches Problem.