Plastikneutrale Eigenmarken von Sutterlüty ?

Liebe Kund*innen, 

viele unserer Eigenmarkenprodukte kommen heute nicht ohne Kunststoff aus. Daher interessieren wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem Umweltschutz-Startup WasteReduction die, für jedes Kilogramm an Kunststoff, das wir verkaufen, die Natur vor der selben Menge an Plastikmüll beschützen. Dieser finanzielle Mechanismus nennt sich Kunststoffkompensation und führt dazu, dass kompensierte Produkte als „plastikneutral“ bezeichnet werden dürfen. Das ist deshalb so sinnvoll, weil unser Müll beinahe keinen Einfluss auf die Müllmengen in den Weltmeeren haben, die Kompensation jedoch den Umgang mit Plastikmüll an Orten verbessert, die heute am meisten zur globalen Plastikmüllkrise beitragen. 

 

Die Kunststoffkompensation und die damit finanzierten Umweltaktivitäten zur Prävention von Plastikmüll weltweit, sowie die Bildungsarbeit von WasteReduction ist natürlich nicht kostenlos. Mit dieser Umfrage möchten wir Ihnen eine Stimme geben, wie Sie dazu stehen, wenn wir unsere Sutterlüty Eigenmarken in Zukunft „plastikneutral+“ anbieten würden.

Es ist dabei nicht ausgeschlossen, dass Teile der Kompensationsbeiträge von Sutterlüty übernommen werden. Bei den folgenden Preissteigerungen handelt es sich um Maximalbeträge.

 

Umfrage (unterhalb als Feld)

1. Ich finde es gut, dass Sutterlüty nach Möglichkeiten Ausschau hält, sich als nachhaltiger Lebensmitteleinzelhandel noch mehr für die Umwelt zu engagieren.

2. Ich fühle mich nicht verantwortlich / bin nicht bereit, in Ländern wie Albanien, Indonesien oder Nepal bei der Bewältigung der Müllkrise finanziell zu helfen.

3. Einen minimalen Preisanstieg in der unterhalb beschriebenen Höhe unterstütze ich gerne.

4. 

Aufschlüsselung der Kompensationsmaßnahmen 

Für jede 10 kg die wir bei WastReduction kompensieren, werden anteilig:

 7 kg durch Abfallmanagement bzw. Recycling daran gehindert, in die Natur zu gelangen,

3 kg durch Clean-ups gesammelt

+ 2,5 € in das Bildungsprogramm mit Kindern in DE & AT investiert

(Details zu den Umweltschutzprojekten unter „PROJEKTE“)

Plastikneutrale Produkte für eine saubere Zukunft

Willkommen bei der Umfrage von Sutterlüty & WasteReduction 

 

B’sundrigs 

 

Das bedeutet, dass du die Welt ein Stück verbessert hast. Produkte mit diesem Label befreien die Natur nachhaltig von Plastikmüll:

 

🏝 woanders gelangt weniger Plastikmüll in die Natur

♻️ Plastikmüll wird gesammelt und

👧🏼👦🏽👧🏻👦 Kinder werden durch Bildung für Umweltschutz begeistert.

 

Bluvion kompensiert den Kunststoff an ihren Produkten bei WasteReduction. Das heißt, dass WasteReductions Umweltprojekte die Natur vor der selben Menge an anderem Plastik beschützen.

 

Das „+“ steht dafür, dass durch Bildung in DE & AT noch wesentlich mehr passiert als ein Ausgleich.

 

Mehr Details unterhalb…

Wir übernehmen Verantwortung für unsere Umwelt...

Weil wir mehr machen können, als "nur" nachhaltige Produkte anbieten...

Plastikneutral Einkaufen macht die Natur ein Stück plastikfreier und Kinder bei uns umweltbewusster.

Das passiert durch eine Vielzahl an Projekten – vom Clean-up am philippinischen Strand über neue Müllinfrastruktur in Indonesien, Nepal oder Albanien, bis hin zu Workshops an deutschen und österreichischen Schulen. 

Die Plastikkrise hat viele Ursachen, deshalb setzen die Projekte von WasteReduction in verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Ansätzen an.

Dabei geht es vor allem darum, dass Plastikmüll erst garnicht in die Natur gelangt, das gelingt primär durch die Investition in den Aufbau von Abfallmanagement in Entwicklungsländern, weil dort die größten Mengen in die Natur gelangen und unsere Lebensgrundlage bedroht.

Wer ist WasteReduction?

WasteReduction ist ein Social Impact Start-up, das die globale und lokale Plastikkrise anpackt. Die Gründer Ruth und Martin haben auf Reisen erlebt, wie Familien zwischen ihrem Müll leben und Flüsse von Müllkippen nicht mehr zu unterscheiden sind – sie wollten das ändern! Mit der Kunststoffkompensation haben sie für alle eine Möglichkeit geschaffen, Teil dieser Mission zu werden….

Dabei arbeiten sie nicht gewinn-orientiert.

Wenn ihr selbst noch mehr tun wollt, stöbert doch noch auf der Website von WasteReduction.

Mehr über die Umweltschutz-Projekte findet ihr auf waste-reduction.de/projekte .